Spielenachmittag der 5a

Der 4. und leider auch der letzte Spielenachmittag der Klasse 5a begann mit einem lustigen Rollenspiel. Bei dem die Fünftklässler in Gruppen aufgeteilt zu Gegenständen, die sie selbst wählen konnten einen kurzen Werbespott kreieren mussten. Den besten Werbespot durften sie Frau Hirschberger vorführen. Danach wurde das Spiel „Eisschollenspiel" gespielt, welches zum „Inselspiel" umbenannt wurde. Bei diesem Spiel musste die gesamte Klasse ihren Klassenzusammenhalt beweisen, den sie in diesem Schuljahr erworben hatten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten lösten sie dieses Spiel mit Bravour.

Ein weiteres Spiel wurde auch noch gespielt, der „Gordischer Knoten". Auch bei diesem Spiel wurde der Klassenzusammenhalt getestet und man muss wirklich sagen, dass die Klasse schon sehr stark zusammengeschweißt ist. Als Belohnung für die gemeisterten Spiele wurde ein Eis gegessen, das bei einen solch warmen Tag sehr genossen wurde. Als Abrundung wurde am Schluss des Spielenachmittages ein Rückblick auf das bis zum Zeitpunkt vergangene Jahr geworfen. Jeder durfte positive und negative Erfahrungen über die neue Schule frei heraus sprechen. Negative Kritiken hörte man hierbei aber fast gar nicht. Zum Abschluss sagten die Tutorinnen noch einige Worte und entließen die Klasse in den herrlich sonnigen Tag.

 

wz-130628