MRU erfolgreich bei PET und DELF

Beim diesjährigen Preliminary English Test der Universität Cambridge an der Mädchenrealschule der Ursulinen-Schulstiftung konnten sich alle 45 Teilnehmerinnen über eine erfolgreich bestandene Prüfung freuen. Der PET deckt die grundlegenden Sprachfertigkeiten, wie z. B. Leseverständnis, schriftlicher Ausdruck, Hörverständnis und Sprechen ab. Durch die Prüfung werden somit diejenigen sprachlichen Fähigkeiten nachgewiesen, die in der Praxis benötigt werden. Die Schülerinnen erhalten mit diesem international gültigen Zertifikat einen weiteren wichtigen Baustein für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben, der dem zukünftigen Arbeitgeber nicht nur beweist, dass die Bewerberin über sprachliches Können auf der Kompetenzstufe B1 des Europäischen Referenzrahmens verfügt, sondern auch bereit ist, sich außerhalb des Pflichtunterrichts zu engagieren.

Der Schulleiter der MRU, Herr Johannes Dieckmann, gratulierte den teilnehmenden Schülerinnen und wies besonders auf das hervorragende Abschneiden von drei Schülerinnen hin. Isabella Landstorfer hat ihre Prüfung mit Auszeichnung bestanden. Carina Köpp und Emily Burke konnten ein Zertifikat entgegennehmen, das ihnen eine „herausragende Leistung" bescheinigt. Auch die betreuenden Lehrkräfte, Anna Juknevicius und Lydia Steinkirchner, beglückwünschten die Schülerinnen zu ihrem Erfolg.

Auch im Fach Französisch konnte Realschuldirektor Johannes Dieckmann 16 Schülerinnen zur bestandenen DELF A2 – Prüfung  gratulieren und ihnen das DELF A2-Diplom überreichen. Dieses Sprachzertifikat ist international anerkannt, kann im Rahmen der Schulausbildung erworben werden und bescheinigt den Schülerinnen grundlegende Kompetenzen im Bereich Hörverständnis, Sprechfertigkeit, Textverständnis und Textproduktion. Bei der Prüfung dieser vier kommunikativen Fertigkeiten steht der Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen Lebenssituationen im Mittelpunkt. Das DELF A2-Diplom ist hilfreich bei der Stellensuche und im späteren Berufsleben. Mehrere Fremdsprachen zu beherrschen wird immer mehr zur Schlüsselqualifikation. Frankreich ist bekanntermaßen Deutschlands wichtigster Handelspartner.

Nach der Verleihung der Urkunden hob Herr Dieckmann die hervorragende Leistung der Schülerinnen Isabella Landstorfer, Carina Köpp und Anja Döbler beim Ablegen der DELF A2-Prüfung hervor, zu denen auch die Lehrkräfte Maria Bühr, Julia Wiesmüller und Patricia Hanner gratulierten.