02.01.2016

MoMo November 2015

Kiesel weiß
Stein behaun
Haupt gesenkt

 

Menschen gedenken

 

Ein weiterer tritt hinzu
reiht sich ein
in wortlos Gebet

 

Bewegung

 

Frische Blumen beträufelt im Kreuz
Hände schütteln
Groß geworden

 

Ruh' tritt ein

 

Für die,weiterlesen »

02.01.2016

MoMo Oktober 2015

Alle Augen warten auf dich, Herr!
Und du gibst ihnen Speise zu seiner Zeit. Halleluja!


Du öffnest deine Hand
und sättigst alles, was lebt, nach deinem Gefallen.


Psalm 145,15f

 

wz1510

02.01.2016

MoMo September 2015

  

Kräfte

 

lassen sich nicht mitteilen,

 

sondern nur wecken.

 

 

Georg Büchner

 

wz1509

02.01.2016

MoMo Juli 2015

Gott hat viele Türen geschaffen,


die zur Wahrheit führen und

 

die er all jenen öffnet,

 

die mit den Händen des Glaubens

 

dort anklopfen.

 

 

Khalil Gibran

 

wz15-07

02.01.2016

MoMo Juni 2015

 

Nur wer sein Gestern und Heute
akzeptiert,

kann sein Morgen frei
gestalten.


Nur wer loslässt,
hat freie Hände die Zukunft zu
ergreifen.

 

wz-15-06

02.01.2016

MoMo Mai 2015

Und während er sie segnete,
verließ er sie und wurde zum Himmel emporgehoben.

(LK 24,51)

 

Segenswunsch

 

Möge dir der Segen Jesu
eine tragende Hand für dein Tun sein
und
die Blicke der Jünger in den Himmel
ein Vorbild für deine Hoffnung… weiterlesen »

02.01.2016

MoMo April 2015

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?

Lk 24,5

tot – vergangen

 

Er ist nicht hier, er ist auferstanden.

 

leben – entstehen

 
Das lebendige Leben muss etwas unglaublich Einfaches sein,
das Alltäglichste und Unverborgenste,
etwas… weiterlesen »

02.01.2016

MoMo März 2015

 

Wer stets


über den Dingen steht,


verliert


die richtige Perspektive.


Annette Andersen

wz-15-03

02.01.2016

MoMo Februar 2015

Der

Winter

geht

nicht,

 

ohne

einen

Blick

zurückzuwerfen.

 


Aus Finnland

 

wz-1502

02.01.2016

MoMo Januar 2015

 

In ihm war
das Leben und
das Leben war
das Licht der Menschen.


Und das Licht
leuchtet in der Finsternis und
die Finsternis
hat es nicht erfasst.

 

Joh 1,4f

 

wz-15-01