Mädchenrealschule der Ursulinen beim Katholikentag in Regensburg

"Mit Christus Brücken bauen", das wollten auch die rund 270 Schülerinnen und Lehrkräfte der Mädchenrealschule der Ursulinen-Schulstiftung, die sich am 30. Mai morgens gut gelaunt in der Aula der Mädchenrealschule versammelten, um sich gemeinsam auf den Besuch beim 99. Katholikentag einzustimmen. Religionslehrkraft Bernhard Janker betete zusammen mit den Mädchen aus den Klassen 5 - 10 das Katholikentagsgebet und Musiklehrer Martin Schmidt sang mit den jungen Pilgerinnen das Katholikentagslied. Anschließend besuchten die Schülerinnen zusammen mit ihren Lehrern, aufgeteilt in 12 Gruppen, Regensburg, wo sie sich je nach Altersstufe unterschiedliche Programmpunkte ausgesucht hatten.

Während die jüngeren Mädchen nach einem Besuch im Dom und in der Krypta begeistert zu den Rhythmen des Musicals "Tabaluga", aufgeführt von der Rotbacher Bühne bestehend aus Menschen mit Behinderung aus der Region Freyung auf dem Neupfarrplatz klatschten und anschließend in einer Malwerkstatt mit Feuereifer Bilder auf Leinwände malten, besuchten die älteren Schülerinnen z.B. die Modenschau "Fairer Catwalk" mit fair gehandelter Kleidung auf dem St. Kassiansplatz, ein Open-Air Konzert am Bismarckplatz oder das Zentrum der Jugend. 

Dort meisterten sie z.B. einen Rollstuhlparcour, sangen ein gemeinsames Lied mit einer Schule aus Nairobi über Skype oder bastelten Freundschaftsbänder. Abschließend schlenderten die Schülerinnen durch die Kirchenmeile in Stadtamhof mit ihren vielen Zelten, in denen sich die einzelnen kirchlichen Orden und Organisationen vorstellten. Gegen 17.00 Uhr trafen alle wieder wohlbehalten an der Schule in Straubing ein.
06.06.2014 Text und Fotos: DJ