Förderverein spendet 4000 Euro für Beamer

Das Straubinger Tagblatt berichtet

 

Bereits im Frühjahr hatte der Förderverein der Ursulinen-Realschule 3500 Euro für Beamer gespendet. Eine erneute Spende von 4000 Euro soll die Mediennutzung an der Realschule weiter fördern, sagte die Vorsitzende Elfriede Hofmann. Nach und nach sollen alle Klassenzimmer mit Beamer-Stationen ausgestattet werden, erklärte Schulleiter Johannes Dieckmann (rechts), der die Mitglieder des Fördervereins zu einer Schulhausführung durch den Neubau eingeladen hatte. Die ehemaligen Schülerinnen konnten sich davon überzeugen, dass das Geld gut investiert ist. In einem der neuen Fachräume erklärte er anschaulich, wie die Beamer im Unterricht eingesetzt werden. Mit diesen Stationen sei interaktiver, multimedialer Unterricht möglich. Bilder, Videos oder Tonmaterial könne drahtlos auf den Beamer gestreamt werden. Man wolle aber nicht auf Tafeln und Tageslichtprojektoren verzichten, machte Dieckmann klar. Auch sei keine Schülerin verpflichtet, sich ein Tablet oder einen Laptop zu kaufen.

 

wz-14-11-13