Wintersporttage - das ist mehr als nur Skifahren!

Lange Zeit fieberten die Klassen 7a und 7c schon auf diese Woche hin: die Wintersporttage der Ursulinen Realschule, die - wie in den Jahren zuvor auch schon - ins Skigebiet "Hochficht" nahe dem Dreiländereck Deutschland - Tschechien - Österreich führten. Bepackt mit Koffer, Ski und Helm ging die Fahrt am Montag, 19. Januar vom Busbahnhof am Hagen los. Über Waldkirchen, wo sich die "Starter" noch Helme und Stöcke ausleihen konnten, erreichte der Bus gegen elf Uhr das Erlebnishaus am Holzschlag. Kaum hatte sich die Eingangstür geschlossen, waren die 54 Schülerinnen zusammen mit den fünf Lehrkräften in einer ganz anderen Welt: Schnee, Skifahren, Schneeschuhwandern, Sonne und viel Spaß.

Die folgenden Berichte der Schülerinnen und Bilder sollen einen kleinen Eindruck über das in diesen Tagen Erlebte vermitteln.

 

Am Donnerstag hat das Erlebnisprogramm den Beautytag. Nach dem Treffen mit Fr. Pfoser gingen wir in den Wald. Dort suchten wir uns einen Gegenstand aus und haben eine Kennenlernrunde gemacht. Danach haben wir verschiedene Produkte (z.B. Baumpechsalbe, Lavendel/Fichten-Salzbad) gemischt. Außerdem haben wir auch viel über die heilenden Kräfte des Waldes erfahren.
Geschrieben von: Zajcev Paula, Phamova Laura

Image: foto_21.01.15_12_01_23.jpg
Image: foto_23.01.15_10_54_05.jpeg
Image: foto_20.01.15_11_28_07.jpeg
Image: foto_20.01.15_11_28_14.jpeg

Pisten-Engel

Am Mittwoch waren die fortgeschrittenen Skifahrerinnen am Schwarzenberg und am Zwieselberg unterwegs. Carven und Rückwärtsfahren, Hase-und-Jäger sowie Synchronfahren standen auf dem Programm. Bei der letzten Abfahrt vor der Mittagspause waren die Urschln in vier Gruppen am Hang. Acht der zwölf Mädchen hatten sich schon am rechten Pistenrand versammelt, als die letzten vier Schülerinnen schnurstracks zum linken Rand fuhren. Obwohl wir winkten, ließen sie sich nicht vom Weg abbringen. Und es war auch gut so, denn am anderen Pistenrand saß ein älterer Skifahrer und konnte ohne Hilfe nicht mehr aufstehen. "Ich sitze schon gute zehn Minuten hier.", klagte der Skifahrer. "Und außer diesen Mädchen hat kein Mensch gehalten und gefragt, ob ich Hilfe brauche." Tja ... Hin und wieder begenen einem auch im Alltag (Pisten)Engel!

FORTSETZUNG FOLGT!

 

Fotos: Hb, Ar, Poi

Texte: Schülerinnen, Ge