Schwungvoll und begeisternd

Das Straubinger Tagblatt berichtet

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür an der Ursulinen Realschule

Randvoll war die Pausenhalle der Ursulinen-Realschule kürzlich beim Tag der offenen Tür. Für die vielen interessierten Viert- und Fünftklässlerinnen und deren Eltern gab es die Möglichkeit, die Ursulinen- Realschule „live" zu erleben gab. Mit viel Schwung starteten die Gesangsklassen unter der Leitung von Musiklehrerin Helga Wilberg in das Programm, ehe Schwester Gabriele Heigl im Namen der Ursulinen-Schulstiftung die vielen Gäste begrüßte.
Realschuldirektor Johannes Dieckmann und Konrektor Wolfgang Zankl informierten die Eltern über die Anforderungen der Realschule und die Besonderheiten der Ursulinen-Realschule. Musiklehrerin Christine Wagner zeigte den Gästen sehr anschaulich die vielen Vorteile einer Gesangsklasse auf. Für die Neulinge hatten die Lehrer ein buntes Programm zusammengestellt, das sie schon einmal ein bisschen Realschulluft schnuppern ließ. So konnten die Mädchen Erdkunde erleben, Physik kennenlernen, Robotik ausprobieren, den Cup-Song versuchen oder im Kurs „We speak English" einiges über die englische Sprache erfahren.
Ernährung kennenlernen und Instrumente entdecken
Dass die Realschule auch ein Fach bietet, in dem man alles über die gesunde Ernährung lernen kann, erlebten die Mädchen im Lernzirkel „Haushalt und Ernährung". Ihr Wissen im Fach Religion testeten sie bei einem Tabu-Spiel. Kräftig Puste brauchten sie bei den Blasinstrumenten, die Instrumentenbauer Pleischl zusammen mit den Musiklehrern vorstellte, die an der Ursulinen- Realschule privaten Instrumentalunterricht erteilen. Eigentlich hätte der Vortrag in der Pausenhalle ruhig noch ein Weilchen dauern können, da es für die interessierten Viert- und Fünftklässlerinnen noch so vieles zu entdecken gegeben hätte.
Die meisten machten sich deshalb nochmals mit ihren Eltern auf den Weg durch das Schulhaus, hörten bei der Live-Probe der Schulband „Junto" zu oder beobachteten die Schulsanitäter bei ihren Einsätzen an den sehr realistisch geschminkten „Verunglückten". Besonders interessant war für die Gäste auch die Erkundung des zukunftsorientiert ausgestatteten naturwissenschaftlichen Neubaus der Realschule mit seinen vielen neuen Fachräumen. Die Lehrer der Ursulinen-Realschule standen an diesem Tag der offenen Tür bereit, um noch offene Fragen zu beantworten. Auch das Gymnasium der Ursulinen mit Schulleiterin Rosemarie Härtinger und die Tagesbetreuung unter der Leitung von Ruth Stadtmüller stellten sich in den Räumen der Realschule vor.

 

wz15-02-16