The same procedure as every year …

Dieses Jahr erforderte unser Besuch an der Fremdsprachenschule allerdings einen etwas größeren organisatorischen Aufwand für den Schulleiter Mr Smollett und sein Team, denn wir fuhren mit zwei Klassen (9d und 9e) nach Deggendorf.
Wie immer wurden wir von ihm freundlich begrüßt und in einem kurzen Vortrag über das Ausbildungsangebot an der Schule und Einsatzmöglichkeiten als staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondenten informiert. Und das alles - in English, of course!

Anschließend durften unsere Schülerinnen im Englisch- und Französischunterricht ihr Wissen unter Beweis stellen. Ebenfalls angeboten wurde ein „Schnupperkurs" in Spanisch.

Aber lassen wir unsere Schülerinnen doch selbst zu Wort kommen ...

„Insgesamt hat mir der Besuch in der Fremdsprachenschule gut gefallen und er war auch sehr aufschlussreich. Interessant fand ich auch die Herkunft der Lehrer. Der Unterricht war sehr spannend, da wir miteingebunden waren. Mir gefiel besonders, dass wir mit den Schülern dort direkt in Kontakt waren, zum Beispiel bei der Gruppenarbeit."
Anika Aigner (9d)

„Der Aufenthalt dort war sehr interessant und informativ für uns Schülerinnen. Wir besuchten die einzelnen Unterrichtsstunden in Englisch, Spanisch und Französisch. Dadurch, dass wir selbst im Unterricht dabei waren, konnten wir uns einen Eindruck über den Tagesablauf an dieser Schule verschaffen. Es war ein erfahrungsreicher Besuch und erleichtert vielleicht der einen oder anderen von uns die Entscheidung, was sie nach dem Realschulabschluss machen möchte."
Anika Finger, Sofia Schick (9d)

„Der Aufenthalt dort hat uns gut gefallen und es war sehr interessant, solch eine Schule mal von innen zu sehen und den Schulalltag mitzuerleben. Lehrer sowie Schüler waren aufgeschlossen und sehr freundlich. Außerdem gibt es an der Schule auch 4 Lehrkräfte, die ursprünglich aus anderen Ländern stammen (Frankreich, Australien, Großbritannien, Mexiko), was den Unterricht noch authentischer machte. Auch die Gruppenarbeit mit den Schülern der Fremdsprachenschule machte großen Spaß."
Janine Miedaner, Rachel Frankl (9e)

„Wir waren heute in der Fremdsprachenschule in Deggendorf. Uns ist aufgefallen, dass das Klassenklima sehr entspannt und familiär war, da das Lehrer-Schüler-Verhältnis locker war. Besonders gefallen hat uns der unterhaltsame Unterricht, weil wir freundlich empfangen und miteinbezogen wurden. Wer sich für die Ausbildung an dieser Schule entscheidet, trifft eine sehr gute Wahl."

Nina Feldmeier, Lea Baumann (9e)

Text: Julia Wiesmüller, Maria Bühr

Fotos: Jana Atzberger

mstr 15-03-09