Biber-Wettbewerb – Erfolgreiche Schülerinnen ausgezeichnet

Das Bild zeigt die erfolgreichsten Schülerinnen mit Schulleiter J. Dieckmann und den Lehrkräften M. Kossok, I. Weidemann und K. Burger (es fehlt Ch. Tremmel und C. Kiefl)

386 Schülerinnen der Ursulinen-Realschule nahmen im November zum ersten Mal am Wettbewerb Informatik-Biber teil. Durch die teilweise interaktiven Aufgaben wurden die Teilnehmerinnen zu Höchstleistungen motiviert. Daher verlieh Schulleiter Johannes Dieckmann zusammen mit den beteiligten IT-Lehrkräften am Freitag vor den Faschingsferien Urkunden an die erfolgreichsten Mädchen.

Mit fast 250 000 Teilnehmern an mehr als 1 300 Schulen verzeichnete der jüngste Informatik-Biber eine Rekordteilnahme. Zum ersten Mal biberten auch Schülerinnen von der 7. bis zur 10. Klasse der Ursulinen-Realschule mit. Grundidee des beliebten Wettbewerbs ist eine Steigerung der Attraktivität des Fachs Informationstechnologie durch lebensnahe und aktuelle Fragestellungen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades. Ob es nun um Freunde-Fotos im sozialen Netzwerk, um die Sicherheit von Passwörtern oder um die Umverteilung von Wasser auf verschiedene Behälter ging - durch die interaktive Gestaltung vieler Aufgaben konnten die Jugendlichen direkt am Bildschirm mitverfolgen, wie sich ihre Ideen auf die Lösung auswirkten. Alle teilnehmenden Schülerinnen hatten so Spaß am Lösen der Aufgaben. Am Freitag vor den Faschingsferien fand nun die Urkundenverleihung an die erfolgreichsten 28 Teilnehmerinnen in der Turnhalle statt. Diese wurde Schulleiter Johannes Dieckmann und den beteiligten IT-Lehrkräften durchgeführt. Für die geehrten Mädchen gab es zudem eine kleine Aufmerksamkeit aus dem schuleigenen Eine-Welt-Kiosk „Nono".

 

Text und Foto: Kerstin Burger