Bunte Kreuze für jedes Klassenzimmer

Straubinger Tagblatt vom 12.05.2016:

 

Langsam aber sicher wird der Neu- und Umbau an der Ursulinen- Realschule fertig. Für eine katholische Schule ist es selbstverständlich, dass in jedem Klassenzimmer auch ein Kreuz angebracht wird. Und dafür hat sich Kunstlehrerin Lucia Mack unterstützt von Schulleiter Johannes Dieckmann sowie Oberin Sr. Ursula Wagner als Ideengeberin und Initiatorin hervorgetan. Die Idee war, sich an dem großen farbig-bunten Kreuz in der Aula zu orientieren. Symbolisch wird hier gezeigt, dass alle Schülerinnen und Lehrer an dieser Schule eine große Gemeinschaft, eine Schulfamilie sind. Die vielen bunten Plättchen stellen jeweils einen Menschen dar. Manche gehen in Gruppen, manche zu zweit, manche sind auch alleine unterwegs und trotzdem gehören alle zusammen. Auf dem Kreuz in der Aula werden dabei auch Sprüche der Heiligen Angela Merici gezeigt. All dies waren die Vorlagen für die Mädchen der 8 b, die sich im Kunstunterricht an die neue Aufgabe der Kreuzgestaltung heranwagten. Wertvolle Vorarbeit hat dabei Franz Kerscher geliefert, der die Kreuze mit den Abmessungen von 40 mal 40 Zentimeter hergestellt und auch gespendet hat. Verwendet wurde dabei das Holz der Hemlock-Tanne. Gesegnet werden die Kreuze im Rahmen der Einweihungsfeier. – Stolz präsentierten die Schülerinnen der Klasse 8b gemeinsam mit Schulleiter Johannes Dieckmann, Kreuz-Hersteller Franz Kerscher, den Kunstlehrerinnen Lucia Mack und Patricia Hanner sowie den Schülersprecherinnen Selina Zhabollaj und Anna Schütz die neuen kunstvoll gestalteten Kreuze für den Neubau an der Ursulinen Realschule. -ih-

 

Text und Fotos: Irmgard Hilmer

 

mstr 16-05-12