Wie die Fische im Wasser

So sehen Sieger aus: Die Kreissieger der einzelnen Wettbewerbe, umgeben von Schwimmmeister Andreas Seubert (vorne links) und den Organisatoren Lydia Schambeck (hintere Reihe links) und Hartmut Hänsch (mittlere Reihe, links). Robert Elsberger (mittlere Reihe, 2. von links) brachte die Siegershirts der Sparkasse mit.

Im Aquatherm fanden die Stadt- und Kreismeisterschaften statt
Schwimmen ist nicht nur Ertüchtigung für den Körper, sondern kann auch sehr viel Spaß machen. Leider kann ein großer Teil der Deutschen nicht mehr richtig schwimmen. Vor allem bei den Kindern zeigt sich das deutlich. Die Schüler, die es richtig gut können, trafen sich am Montagvormittag im Hallenbad, um die Stadt- und Kreismeister zu ermitteln.
Die Arbeitskreise „Sport in Schule und Verein" in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing- Bogen unter dem Vorsitz von Schulrat Stephan Grotz veranstalten jährlich die Schulmeisterschaften im Schwimmen. Zehn Schulen hatten gemeldet und brachten 16 Mannschaften an den Start. Geschwommen wird in einem Grundschul- Wettbewerb und zwei Mannschaftswettbewerben. Einzel- und Staffelwettbewerbe standen auf dem Programm, die von den Schülern mit Begeisterung angenommen wurden. Die Schwimmer wurden von ihren Mitschülern teils frenetisch angefeuert bei den Wettbewerben. Am Ende aber hatten alle viel Freude am sportlichen Wettkampf und am fairen Kräftemessen. Eine perfekte Organisation durch die Sportlehrerin der Ursulinen- Schulstiftung, Lydia Schambeck, und Hartmut Hänsch von der Grundschule Bogen mit ihren zahlreichen Helfern, denen auch im Rahmen der Siegerehrung gedankt wurde, sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Nach Auswertung der einzelnen Ergebnisse wurden die Sieger mit Urkunden und Sachpreisen ausgezeichnet: Beim Grundschulwettbewerb siegte die Grundschule (GS) Bogen vor der GS Geiselhöring, der GS St. Josef,der GS aus Mallersdorf-Pfaffenberg und der GS aus Hunderdorf. Der Mannschaftswettbewerb der Jahrgangsstufe 2003 gliederte sich in eine Buben- und Mädchenwertung. Bei den Mädchen ging die Realschule der Ursulinen-Schulstiftung als Sieger hervor und verwies das Gymnasium der Ursulinen- Schulstiftung auf den zweiten Platz. Die Mittelschule Geiselhöring holte sich den dritten Stockerlplatz. Bei den Buben konnte sich die Realschule Bogen vor der Mittelschule Geiselhöring behaupten. Den Mannschaftswettbewerb Jahrgang 1999 bis 2002 entschied bei den Mädchen das Ursulinen- Gymnasium für sich, vor der Ursulinen- Realschule, der Mittelschule Geiselhöring und der Mittelschule aus Hunderdorf. Bei den jungen Herren schwamm sich die Ludmilla- Realschule aus Bogen an die Spitze vor der Mittelschule Hunderdorf.
-wil

 

Straubinger Tagblatt vom 28.04.2016

 

mstr 16-04-28