Auf nach Amsterdam!

kurze Pause während der langen Fahrt

So lautete die Devise der Klassen 10b und 10d, die am 19.09. um 5 Uhr morgens voller Vorfreude im Bus saßen und es kaum erwarten konnten, die wunderschöne Stadt Amsterdam unsicher zu machen. Nach einer 11-stündigen, anstrengenden Fahrt kamen die Schülerinnen mitsamt ihrer 4 begleitenden Lehrerinnen im A&O Hostel an. Gleich nach dem Abendessen erkundeten die Mädchen ein bisschen die Umgebung, doch mehr stand dann am ersten Tag nicht mehr auf dem Programm.

Blick auf das Nemo Wissenschaftszentrum während der Grachtenfahrt

An den darauffolgenden Tage wurden beispielsweise das Reichsmuseum, der Königspalast, Madam Tussaud's oder das Nemo Center besichtigt, doch das Highlight vieler Schülerinnen der Klasse 10b war die Aussicht vom Gebäude Adams Lookout, auf welchem sich Europas höchste Schaukel, die von ein paar besonders wagemutigen Schüler- und Lehrerinnen(siehe Foto) getestet wurde, befindet.

Natürlich hatten die Mädchen auch jeden Tag ein paar Stunden Freizeit, in der sie in Gruppen durch die Stadt schlendern und ausgiebigst „shoppen" konnten. Zu Abend gegessen wurde unter anderem im Hardrock Cafe, in der Pancake Bakery und am letzten Abend ganz vornehm in einem autentischen, indischen Restaurant.

Am 23.09. starteten wir unsere Heimreise so früh wie möglich und erreichten Straubing nach anstrengenden 12 Stunden glücklich und zufrieden. Alles in allem war es eine sehr gelungene und schöne Abschlussfahrt, die jedem, einschließlich den Lehrerinnen, sehr viel Spaß bereitet hat!

 

Text: Hildegard Hofmann

Fotos: Klasse 10b/10d

mstr 16-10-11