Betriebserkundung bei der Bank – Siebtklässlerinnen erforschen den Zahlungsverkehr

Die Themen "Zahlungsverkehr" und "verantwortungsbewusster Umgang" mit Geld spielen im Fach BwR in der 7. Jahrgangsstufe eine bedeutende Rolle und sind eines der Hauptthemen während des ersten Halbjahres. Dementsprechend stand für die Klassen 7e und 7c in Begleitung der Lehrkräfte Frau Wimmer und Frau Schlosser vergangenen Montag bzw. Dienstag ein Bankbesuch bei der Sparkasse in Straubing auf dem Stundenplan.

Nach einer kurzen Vorstellung der Referenten Frau Zankl und Herr Lauterkorn folgte eine anschauliche Präsentation über die Geschichte, den Aufbau und die Aufgaben der Sparkasse. Bevor es speziell um den Zahlungsverkehr ging, konnten sich die Mädels mit einer kleinen Brotzeit im Foyer stärken. Neben dem Ausfüllen einer Überweisung anhand einer Rechnung wurde auch ein Einblick in das Online-Banking gegeben und praktisch durchgeführt.

Zum Abschluss folgte ein kleiner Rundgang durch die Bank, der uns zuerst in den Bereich der Kasse führte. Hier wurden unter anderem die verschiedenen Sicherheitsmerkmale von Geldscheinen erläutert und auch unter Schwarzlicht geprüft. Die Mädels staunten nicht schlecht als es anschließend in den Keller zum Tresor ging und ihnen die verschiedensten Sicherheitsvorkehrungen gezeigt und erklärt wurden. Die letzte Station war der Kundentresor mit Schließfächern, deren Inhalt nur die Kunden selbst kennen. Die Geschichte über ein aufgebrochenes Schließfach, in dem sich eine Wurstsemmel befand, brachte die Schülerinnen zum nachdenken.

Mit einen Gruppenbild ging ein abwechslungsreicher Vormittag zu Ende.

 

Text: Katharina Schlosser
Bilder: Verena Wimmer und Katharina Schlosser

 

mstr 18-02-22