„France Mobil“ bringt Frankreich zu den Ursulinenschulen

Das Straubinger Tagblatt berichtet:

„Begeisterung wecken für die französische Sprache" – dieses Motto hat sich das „France Mobil" auf seine Fahnen geschrieben, das auch einen Stopp an den Ursulinenschulen einlegte. Die aus der Bretagne stammende Referentin des Institut français de Munich, Marie Quémerais, vermittelte mit modernen und schüleraktivierenden Materialien ein aktuelles Bild Frankreichs und der französischen Sprache. Das Projekt „France Mobil" geht auf eine Initiative des Deutsch-Französischen Jugendwerks und des Institut français Deutschland zurück. Mittlerweile touren die Referenten mit einem Auto voller Materialien von Schule zu Schule und veranstalten besondere Unterrichtsstunden mit dem Ziel, für die französische Sprache und Kultur zu werben. Voller Neugierde gaben sich die Schülerinnen der 5., 6. und 7. Klassen der Realschule und des Gymnasiums die größte Mühe, alles zu verstehen, was ihnen die junge Französin, die nur in ihrer Muttersprache redete und Bildkarten und französische Lieder benutzte, erzählte.

 

wz1803