Experten informieren Achtklässlerinnen zum Thema Jugendschutz

Welche Handlungen und Aktivitäten verbietet das Jugendschutzgesetz Kindern und Jugendlichen und welche gestattet es, wenn eine erziehungsbeauftragte oder eine personensorgeberechtigte Person dabei ist? Damit unsere Mädchen richtig und umfassend informiert sind, fand im April in der achten Jahrgangsstufe ein Projekttag zum Thema "Jugendschutz" statt. Hedi Werner vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Straubing und Polizist Frank Heindl konnten hierfür als Referenten gewonnen werden. Eine Schulstunde lang konnten die Achtklässlerinnen alle Fragen loswerden, die sie in diesem Zusammenhang beschäftigen.
Ausführlich besprochen wurden die Vorschriften für den Besuch von öffentlichen Veranstaltungen, die Problematik von Alkohol- und Nikotingenuss sowie die Gefahren bei unvorsichtiger bzw. rechtswidriger Nutzung von Internet und Handy. Für viele Achtklässlerinnen stellen sich zunehmend Fragen zu diesem Thema, die von beiden Referenten kompetent beantwortet werden konnten.

 

 

Text und Bilder: Kristina Poiger

 

18-05-02 kp