Die 5 .Klassen besuchten ein „besonderes„ klassisches Konzert - extra für Realschulen

Am Dienstag den 15.Januar 2019 waren die Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe schon ganz aufgeregt, als es nach einigen Musikstunden Vorbereitung endlich zum richtigen Konzert ins Theater am Hagen ging. Nach einer kleinen Wanderung von der Schule zum Theater und kurzer Wartezeit durften die Schülerinnen endlich in den Zuschauerraum. Kurz bevor das Konzert begann, staunten die Schülerinnen nicht schlecht, als sie die Musiker schon im Nebenraum sich einspielen hörten.

Endlich um 10:30 Uhr kamen dann die Musiker auf die Bühne und kurz darauf betrat der Dirigent den Konzertsaal. Doch völlig unerwartet stieg er nicht auf das Podest, so wie die Schülerinnen es gelernt hatten, sondern begann mit den Zuhörern ein „Gesprächskonzert". Der Dirigent, Herr Basil H. E. Coleman, ist Generalmusikdirektor und ein waschechter Engländer. Er führte die Schülerinnen lebendig in das Orchester ein und forderte sie zum Mitreden auf. Hoch erfreut war Herr Coleman, dass die Schülerinnen schon so viel wussten. Die Musiker der niederbayerischen Philharmonie hatten für das Konzert viele kleine Ausschnitte aus Werken von drei Epochen ausgewählt und vorbereitet.

Dabei brachten sie viel Schwung, z.B. mit der „Feuerwerksmusik" von G.F. Händel, der Ouvertüre von Figaros Hochzeit von W. A. Mozart und dem „Ungarischen Tanz Nr. 5" von Joh. Brahms in den Konzertsaal. Im Stück „In der Halle der Bergkönigs" von E. Grieg brachte ein Bergtroll die Halle zum Einstürzen, aber natürlich nicht den Konzertsaal – welch ein Glück. Aber auch die leisen Stücke, wie „Schwanensee" von P. Tschaikowsky und die „Pizzicato-Polka" von Joh. Strauss, kamen bei den Schülerinnen sehr gut an. Ganz nebenbei stellte der Dirigent die Instrumente des Orchesters den Schülerinnen anschaulich vor. Viel zu schnell war eine Stunde vorbei und das Konzert zu Ende. Die Schülerinnen dankten mit einem kräftigen Applaus. So kann klassische Musik Spaß machen!


Text: Helga Wilberg

Fotos: Emmeram Strohmeier

 

mstr 19-01-17