2003 - 2004

Gegen Schuljahresende 01/02 brachte die Steuppe das Projekt „Angela“ mit auf den Weg. Dieses Projekt erreichte zwar eine bis dahin kaum erreichte pädagogische Qualität, führte aber auf Grund der enormen Belastung der Lehrer zu entsprechend kritischen Äußerungen. Daraufhin versuchten wir durch eine Befragung des Kollegiums die Wünsche nach Fortbildung genauer zu eruieren.

Das Ergebnis schlug sich in der Jahresplanung 02/03 nieder. Viele Kollegen nahmen an der schulinternen Fortbildung „Intel Lehren“ teil. Dadurch wurde die Anzahl der Methodentreffs reduziert. Der Pädagogische Tag wurde als Börse für einen Austausch bestehender und die Erstellung neuer Unterrichtsmaterialien organisiert. Die Steuppe beschäftigte sich eingehend mit einem umfassenden Konzept für das Thema „Lernen lernen“.

Aufgrund der positiven Erfahrung der Lehrerbefragung wurde auch am Schuljahresende 02/03 eine Reflexion unserer Schulentwicklung vorgenommen, die sich auf die Arbeit der Steuppe im Schuljahr 03/04 auswirken soll.