Die Schulsanis starten jetzt durch!

Seit diesem Schuljahr gibt es an unserer Schule einen Schulsanitätsdienst. Bereits im letzten Schuljahr konnten sich die Mädels für dieses Wahlfach anmelden. Denn schon im Sommer mussten die 20 ausgelosten Schülerinnen an 4 Nachmittagen einen Erste-Hilfe-Kurs bei Herrn Schmauser vom BRK Straubing absolvieren. Er brachte den Mädchen die notwendigen Kenntnisse über den menschlichen Körper bei und zeigte ihnen, wie man richtig in Notfallsituationen reagiert. Anschließend übten die Mädels selbst z.B. das Anlegen von Verbänden, die stabile Seitenlage und sogar die Maßnahmen bei einem Herzkreislaufstillstand, also die Reanimation.
Bevor der Schulsanitätsdienst im Schuljahr 2013/2014 dann starten konnte, mussten zuvor erst die Erste-Hilfe Schränke überprüft und wieder aufgefüllt werden. Damit alle Notfälle auch entsprechend dokumentiert werden, wurde ein sogenanntes Sani-Formular entworfen, in dem alle von den Schulsanitäterinnen durchgeführten Maßnahmen festgehalten werden.

WF Schulsani

Nachdem die Schulsanitäterinnen auch eine Schweigepflichterklärung unterschrieben haben und der erste Bereitschaftsplan zusammengestellt wurde, konnten die Schulsanis am 11.11.2013 ihren Dienst antreten. Seit diesem Tag werden die Mädchen bei Notfällen von dem Sekretariat ausgerufen und kümmern sich dann um verletzte oder kranke Schülerinnen. Bei den regelmäßigen Treffen des Wahlfachs werden Einsätze besprochen und theoretische und praktische Inhalt der Ersten Hilfe wiederholt.
Dorothea Prückl und die Schulsanitäterinnen