Wahlfach Schulband/Veranstaltungstechnik stellt sich vor:

Ca. 10-15 Powerfrauen ab der 8. Jahrgangsstufe in einer vielseitigen Mixbesetzung rocken alle 14 Tage für zwei Stunden den Musiksaal.
Als Wahlunterricht gibt es sie nun seit 3 Jahrzehnten. Seit dem spielt „junto" erfolgreich auf Schulfesten, gestaltet Abschlussfeiern und ist im Landkreis unterwegs, wenn sie Pfarreien bei der Gestaltung von Jugendgottesdiensten unterstützen.
Mit eigens ausgebildeten Veranstaltungstechnikerinnen bieten sie immer einen guten Sound und gutes Licht. Das Repertoire: Spielen was Spaß macht - Pop und Rockmusik - Klassiker und aktuelle Songs.

We love music!

Noch Fragen? Beantworte ich gerne!

Em. Strohmeier, Bandleader

Was für ein Brett!!! Der Pausenhof der Urschln rockt…

Lange mussten wir uns gedulden, aber was lange währt, wird richtig gut! Und so war es auch mit dem ersten Pausenhofkonzert unserer Schulband Junto zusammen mit Herrn Strohmeier. Seitdem beim Klassensprecherinnenseminar im Oktober der Vorschlag dazu kam, musste eigentlich nur noch die Sonne scheinen, damit dieses Projekt unter der Regie der ersten Schülersprecherin Chiara Jeserer und Lisa Falter, beide 10a, umgesetzt werden konnte. Zum Glück hörte der Regen wenigstens für den Aufbau und den Soundcheck auf und kaum erklangen die ersten Gitarrenklänge, rissen die Wolken auf und alle Mädels, von klein bis groß, drängten sich begeistert im Pausenhof. Die neue Bühne vor dem Musiksaal erfuhr eine absolut gelungene Einweihung durch den mitreißenden Sound der Bandmitglieder. Hits aus den Charts, aber auch Partyhits früherer Jahre verleiteten zum Mitsingen und Klatschen und vereinten alle zu einer etwas ungewöhnlichen Pause. Da spielte es gar keine Rolle mehr, dass die 4. Stunde ein wenig später beginnen musste, denn die Forderung nach einer Zugabe war nicht zu überhören. Dieser erste Probelauf war ein voller Erfolg und wenn nichts dagegen spricht, sollten noch viele tolle Konzerte folgen können.


Text: Sigrid Bucher für die SMV
Fotos: Chiara Jeserer 10a, Milena Hartmannsgruber 10b

 

mstr 17-05-08

"junto" zu Gast in Rain

Es war das Christkönigsfest, letzter Sonntag im Kirchenjahr, als uns Pfarrer Koller zu einem besonderen Anlass in seine Kirche in Rain holte: die neuen MinistrantInnen wurden aufgenommen. Und so hatte  unsere Schulband "junto" die Ehre und die Freude, den Gottesdienst festlich mit flotter Musik aber auch ruhigen Songs zu begleiten: "Eingeladen zum Fest", "Last Supper" (Nimm, o Herr, die Gaben...), "Sound of Silence"... Auch die Kirchengemeinde war aufgefordert zum Mitsingen. Bei ruhigeren Songs genossen die Gottesdienstbesucher die Stimmung und lauschten den angenehmen Tönen der Lifeband. "Bei uns ist es Brauch," so Pfarrer Koller, "dass man immer ein zweites Mal kommt". Und so dürfen wir uns, was der lang anhaltende Schlussapplaus bestätigte, jetzt schon auf eine weitere Einladung freuen.

Straubinger Tagblatt vom 04.05.2013

Wenn die Bandprobe auf dem Stundenplan steht

Maria Kerschl (zweite von links) ist eine von vier Sängerinnen, die Mitglied der Schulband der Ursulinen-Realschule in Straubing sind.

Maria, Lisa und Veronika sind Teil von „junto", der Musikgruppe der Straubinger Ursulinen,Realschule
Von David Voltz
Straubing. Vereinzelte Strahlen der Frühjahrssonne finden ihren Weg ins Zimmer. Sanfte Klavierklänge sind zu hören. Während Maria mit ihrer Stimme und dem Lied „Go Solo" von Tom Rosenthal Gänsehaut zaubert, lauschen Lisa und Veronika gespannt ihrem Gesang. Die drei Mädels proben an diesem Mittwoch mit elf anderen Schülerinnen und ihrem Lehrer Emmeram Strohmeier. Zusammen nennen sie sich „junto" und sind die Band der Ursulinen-Realschule in Straubing. An jedem zweiten Mittwoch finden sich die Mädchen mit ihrem Lehrer im Musiksaal der Mädchen- Realschule ein. Mikros stehen bereit. Blätter zu den Songs, die die Band covert, liegen auf Notenständern. Lehrer Emmeram Strohmeier gibt gerade Anweisungen: „Verschränkt beim Singen nicht die Arme vor dem Bauch. Das sieht aus, als hättet ihr Bauchweh und passt nicht zum Lied." Er spricht mit den vier Mädchen, die in der Band für den Gesang zuständig sind. Maria Kerschl ist eine von ihnen. Die 15-Jährige aus Niederwinkling im Landkreis Straubing-Bogen bringt viel musikalische Erfahrung mit: In ihrer Grundschul-Zeit nahm sie ersten Gitarrenunterricht. Mit dem Wechsel auf die Realschule kam Gesangsunterricht dazu. Außerdem tritt sie hin und wieder mit ihrem Vater auf, macht bei „Jugend musiziert" mit. Auf Youtube gibt es ein Musikvideo von ihr. Zur Schulband gehört die 15-Jährige seit der achten Klasse. Mittlerweile geht sie in die Neunte. Nicht jeder kann Teil der Gruppe werden. „Ich suche jedes Jahr geeignete Schülerinnen auf verschiedenen Wegen. Zum Beispiel machen wir eine Schnupperprobe, zu der alle ab der achten Klasse kommen können. Oder ein Casting", erklärt Emmeram Strohmeier. 1991 hat der Lehrer für Musik und katholische Religion das Wahlfach „Schulband" an der Ursulinen- Realschule ins Leben gerufen. „Anfangs hatte die Gruppe keinen Namen, irgendwann hieß sie mal ‚brave Tanten'", blickt der 52-Jährige zurück. „Mittlerweile heißt sie seit ein paar Jahren ‚junto'." „junto" ist englisch und heißt übersetzt „Clique". Das passt gut, sind sich Lehrer und Schülerinnen einig. Denn wer Teil der Band ist, ist auch Teil einer Clique aus Mädels unterschiedlicher Jahrgangsstufen. „Das ist etwas, was eine Schulband bringt: ein Miteinander. Ich habe jetzt zum Beispiel Kontakt zu Zehntklässlern. Mit denen hätte ich so wahrscheinlich nie geredet", betont Maria.

Veronika und Lisa stimmen ihr in diesem Punkt zu: „Man findet Freunde, hält zusammen. Das ist wichtig, wenn wir als Band auftreten", sagt Veronika. Außerdem kommen die Schülerinnen musikalisch weiter: Sie lernen in einer Gruppe ihre Leidenschaft, die Musik, auszuleben. Doch nicht nur das: Veronika und Lisa singen nicht und spielen auch kein Instrument. Bei Konzerten sitzen die Zehntklässlerinnen hinter dem Mischpult. „Wir haben immer ein paar Mädels im Wahlfach, die sich mit der Veranstaltungstechnik auseinandersetzen. Die braucht eine Band bei Auftritten", erklärt Emmeram Strohmeier. Etwa sechs Konzerte spielt „junto" in einem Schuljahr. Das sind Auftritte in Pfarreien, zum Beispiel in den Wohnorten der Mädels. Aber sie spielen auch auf Veranstaltungen der Schule. „Wir treten am immer nach der Vergabe des Jahreszeugnisses auf", fügt Lisa hinzu. Die Lieder, die „junto" covert, schlagen übrigens die Mädels vor. Ihr Lehrer entscheidet, welche Songs die Gruppe spielen kann, passt die Noten an und bringt auch eigene Ideen ein. In der Probe macht sich die Band gerade bereit für „Reality" von „Lost Frequencies" – passend zum sonnigen Wetter hinter den Fensterscheiben.

Straubinger Stadtblatt vom 22.04.2016

mstr 14-04-23

"junto" beim Schulbandkonzert am 30.04.2016, "Alter Schlachthof"

Ursulinen feiern mit Realschulband "junto"

Zweites "Hilight" innerhalb einer Woche: traditionell feiern die Ursulinen jährlich das Angelafest mit einem Jugend- und Familiengottesdienst. Obwohl es erst eine Woche her ist, dass das Jubiläum "325 Jahre Ursulinen in Straubing" festlich mit Bischof Rudolf Voderholzer begangen wurde, haben sich es Sr. Angela Antonia und Sr. Daniela mit Team nicht nehmen lassen, einen ebenso feierlichen Gottesdienst vorzubereiten. Zum Thema "Jesus soll euer Reichtum sein, denn er ist die Liebe" waren passende Texte zu hören, einige gemeinsame Aktionen in den Gottesdienst eingebaut (jeder Gottesdienstbesucher durfte z.B. seine Fürbitte vorbringen, indem er in aller Stille Weihrauch auf die glühenden Kohlen legte) und eine sehr eingehende Predigt vom Festprediger und Stadtdekan Johannes Plank zu hören. Dass die Lesung als gemeinsame Antwort von allen Gottesdienstbesuchern in der "Ichform" gelesen wurde, war ebenso eine Besonderheit, wie das "Vater unser" Satz für Satz dem Priester nachzusprechen. Die mit den Schwestern der Usrulinen feiernde Gemeinde war ganz und gar mit dabei. Das war unter anderem auch deutlich zu hören, da die Schulband der Realschule nicht nur mit Liedern wie "Vergiss es nie...", "Mit Christus Brücken bauen", "Ins Wasser fällt ein Stein..." "konzertierte", sondern den enagierten Gesang der Gottesdienstbesucher hervorragend begleitete. Eine Eucheristiefeier, die einem wieder eine Zeit lang durch den Alltag trägt.

 

mstr 16-01-24

Unsere Schulband startet in ein neues Jahr: 15/16

Unsere Schulband startet in ein neues Jahr. Wir haben Hits, Gospels und neue geistliche Lieder im Repertoire: Marvin Gaye, That's not my name, Go Solo, Used somebody, O happy day, Mit Christus Brücken bauen...

Hier könnt ihr uns hören:
• 22.11.15, 10:00 h Kirche Leiblfing
• ????16, Party 4 Bands UR
• 15.07.16, 08:30 h St. Jakob
• ...

Da bekommt ihr was zu Hören!

Em. Strohmeier, Bandleader

Die Schulband "junto" startet 2014/15 mit ganz neuer Besetzung

"junto"

Lauter neue Gesichter in unserer Schulband "junto". Nach einer Art "Casting Probe", die bereits im Juni 2014 stattfand, war klar, es gibt sie wieder als neues "update": "junto" beginnt eine neue Ära mit sehr begabten Sängerinnen und einer coolen Rhythmusgruppe:

Liss Xenia 8a VT
Falter Lisa 8a VT
Maier Karin 8b voc/git
Kerscher Elena 8b kb
Kerschl Maria 8b voc
Tremmel Maria 8b cl
Rothammer Lisa 9a voc/git
Schock Eva 9a git/b/dr
Atzberger Jana 9e VT
Himmelstoß Felizitas 9f viol
Siebenhandl Corinna 9f fl
Müller Marina 10a dr
Fürst Eva 10b VT/kb
Push Denisa 10b git/voc
Wanninger Teresa 10b p
Ritsch Johanna 10c voc/git
Wittmann Theresa 10d dr

 

Da werdet ihr bald was zu Hören bekommen.

 

Em. Strohmeier, Bandleader

Termine bis Dezember:

01.10. Mi Startup: Equipment kennen lernen, Auf- und Abbau. Erste Songs
21.10. Di Achtung!!! Vormittag Ursulafest: wir proben trotzdem
04.11. Di entfallen
18.11. Di Godielieder Stabnd by me

26.11. Di (Nachtermin) Godielieder Evtl. sun don't shine, Wonderwall
02.12. Di Godie Lieder Vorschläge der Band Knockin
09.12. Di Godie Lieder  one of us u.a.
12.12. Fr Ca. 12:15 Einladen, Aufbau in St. Michael, 14:15 Adventsgodie in Michael, Abbau+Ausladen MRU

 

Änderungen möglich!!!

Die neue - alte Schulband ist wieder da!

Dieses Schuljahr haben wir Vieles geplant. Unsere aktuellen Termine (Stand: 11.11.2013)

 

  • Samstag, den 16.11.2013, 18:00  Uhr, Pondorf. Wir spielen den Vorabendgottesdienst. Ihr seid alle willkommen!

  • Samstag, den 25.01.2014, 18:00 Uhr, Ursulinenkirche, SR. Wir spielen den Jugend- und Familiengottesdienst!

  • Donnerstag, den 27.02.2014, Schulfaschning an der MRU, eine Riesengaudi!!!

  • Donnerstag, 08.05.2014, ab 18:00 Uhr, Party 4 Bands, eine Fete mit Gastbands

  • Sonntag, 01.07.2014, Perkam, Gründungsfest der FFW Perkam, Gestaltung des Festgottesdienstes

Wir sehen und hören uns!

Die Band "junto" und der Aufstieg

 

 

 

Die Schulband "junto" probt den Aufstieg. So sehen wir 15 junge Mädels auf der Treppe des Erfolgs. Eine Menge Begeisterung spielt hier mit, wenn das Wahlfach Schulband alle vierzehn Tage im Musiksaal zwei Stunden probt.

 

 

 

Eine große Besetzung mit Gesang, Keyboard, E-Gitarre, E-Bass, Saxofon, Querflöte, Schlagzeug, Percussion und ganz neu: Mixing (Sound) muss sich nicht im Keller verstecken.

 

 

 

Mit dem Repertoire von Klassiker (Proud Mary) bis zu echt coolen aktuellen Songs (Tage wie diese, Forget you, Stuck...) haben wir das Fenster zu echter Weltmusik weit geöffnet.

mstr