Hervorragende Leistungen bei der DELF-Prüfung

37 Schülerinnen aus den Klassen 10c und 10d halten nun zum ersten Mal stolz ihr DELF-A2 Diplom in der Hand, das ihnen vor wenigen Tagen von Sr. Ursula feierlich überreicht wurde.
Für dessen Erwerb mussten sie ihre sprachliche Kompetenz in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion unter Beweis stellen. Außerdem gehört zur Prüfung ein mündlicher Teil, bei dem die Schülerinnen einerseits über Familie, Schule oder ihre Hobbys erzählen und andererseits ein kurzes Gespräch über eine Alltagssituation führen müssen.
All dies meisterten sie mit Bravour. Dieses Sprachzertifikat (Diplôme d'Études en Langue Française) ist ein international gültiges Diplom, das von Personalchefs in der Bewerbungsmappe gerne gesehen wird. Sr. Ursula und die Fachschaft Französisch gratulieren den Schülerinnen zu ihrem großartigen Erfolg!


Texte: Fachschaft Französisch

 

mstr 18-03-12

DELF - Diplôme d'Études en Langue Française

Das DELF ist ein vom französischen Bildungsministerium vergebenes Sprachdiplom für Französisch, das auf der ganzen Welt abgelegt werden kann und auch überall anerkannt ist.

 

Seit 1. September 2005 bietet die nationale Kommission des DELF und des DALF eine Version des DELF (DELF scolaire) für jugendliche Schüler an öffentlichen oder privaten Schulen an.

 

Das Diplom wird auf vier der sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (A1, A2, B1, B2) angeboten. Dabei sollen die Schüler zeigen, dass sie die französische Sprache in vielfältigen Lebenssituationen entsprechend ihrem Niveau anwenden können.

 

An unserer Schule haben die Schülerinnen die Möglichkeit, folgende Diplome zu erwerben:

in der 9. Klasse:    DELF A2

in der 10. Klasse:  DELF B1

 

Auf jeder Niveaustufe werden mit einer Reihe von Prüfungen die vier Kommunikationskompetenzen bewertet:

- Textverständnis

- Hörverstehen

- schriftliche Produktion

- mündliche Produktion