En route pour Strasbourg! Auf nach Straßburg!

Am Samstag, 28. April machten sich 34 Mädchen der 8. Klassen mit ihren Lehrkräften Frau Bühr, Frau Kossok und Frau Wiesmüller mit dem Bus auf den Weg ins malerische Elsass. Unmittelbar nach der Ankunft besuchten sie das Musée du Chocolat in Geispolsheim bei Straßburg, wo jede Schülerin ihre eigene Tafel Schokolade verzieren und natürlich anschließend mitnehmen durfte.

 

hier gehts weiter!

Bonjour, Paris!

Bilderbuchwetter, begeisterte Schülerinnen der 8. Klassen – beste Voraussetzungen für einen gelungenen Aufenthalt in der französischen Hauptstadt.
Bei der 3-stündigen Stadtrundfahrt gab es schon viel zu sehen ...

Pyramide du Louvre

Opéra Garnier

Arc de Triomphe du Carrousel

Spaziergang zum Château de Vincennes

... aber die Studienfahrt bot noch weitere Höhepunkte:

Aufstieg zum Arc de Triomphe mit herrlicher Aussicht

Flanieren durch Einkaufspassagen («Passages Couverts»)

Dreharbeiten zum neuesten Film von Tom Cruise im Park des Palais Royal

Dreharbeiten zum neuesten Film von Tom Cruise im Park des Palais Royal

Dreharbeiten zum neuesten Film von Tom Cruise im Park des Palais Royal

Seine-Fahrt auf einem Bateau Parisien

Seine-Fahrt auf einem Bateau Parisien

Seine-Fahrt auf einem Bateau Parisien

Besichtigung von Schloss Versailles mit seinen prächtigen Gartenanlagen

Besichtigung von Schloss Versailles mit seinen prächtigen Gartenanlagen

Besichtigung von Schloss Versailles mit seinen prächtigen Gartenanlagen

„Spaß pur“ in Disneyland

„Spaß pur“ in Disneyland

und den Eiffelturm in Festbeleuchtung

Paris, à bientôt!
Wir kommen gerne wieder.
Text und Fotos: Julia Wiesmüller, Maria Bühr

 

mstr 17_05_21

Impressionen von unserer Parisfahrt 2016

mstr 16-06-01

Die Mädchen der Ursulinenrealschule erobern Paris!

Am Samstag, den 09.05.2015 war es soweit: 55 Mädchen der 8. Jahrgangsstufe fuhren ca. 12 Stunden mit dem Bus nach Paris. Treffpunkt war um 5:45 Uhr am Hagen. Sehr müde, aber schon voller Vorfreude ging es nach der Verabschiedung von den Eltern ab in die Stadt der Liebe. Zu Beginn der Fahrt waren alle noch sehr müde und versuchten zu schlafen. Zur Mittagszeit hingegen waren wir schon ziemlich gut gelaunt, aßen und sangen Lieder. Dies machten wir so ziemlich die ganze Zeit. Natürlich gab es zwischendurch auch Pausen, die wir nutzten, um uns einen Snack zu besorgen, auf die Toilette zu gehen, oder uns einfach nur in der frischen Luft zu bewegen. Gegen Ende der Fahrt machten wir noch Halt in einer kulturell sehr schönen Stadt vor den Toren von Paris: Reims. Hier besuchten wir eine Kathedrale, die in der Friedensstiftung von Frankreich und Deutschland eine große Rolle spielte. Nachdem wir dann noch in Gruppen die Stadt besichtigen durften, ging es in Partystimmung ab ins Hotel, in dem wir dann nach einer angenehmen Dusche schlafen gingen.

Der nächste Tag begann mit einem reichlichen Frühstück. Weiter ging es mit einer interessanten Stadtrundfahrt in Paris, bei der wir viele Sehenswürdigkeiten besichtigten. Nach der 3-stündigen Fahrt durfte ein Besuch im Hard Rock Café sowie im Starbucks nicht fehlen. Gestärkt schlenderten anschließend wir durch die typischen Pariser Passagen und den Garten des Palais Royal, bevor wir den Louvre, die Tuilerien und das Petit Palais besuchten. Nach diesen lehrreichen Ereignissen gingen wir die bekannteste Straße von Paris, die Champs-Élysées, entlang Richtung Eiffelturm, um dort auf der Seine eine Schifffahrt zu machen. Unser anstrengender und doch sehr informationsreicher Tag endete mit einer lustigen Busfahrt zurück ins Hotel.

Am Montag, den 11.05.2015 besuchten wir Disneyland Paris. Wir fuhren um ca. 9.00 Uhr los und kamen kurze Zeit später dort an. Wir durften uns zwischen Adventureland (Achterbahnen und Filmindustrie) und Fantasyland (Disneyfiguren und Schloss) entscheiden. Nach 8 Stunden purem Spaß trafen wir uns wieder alle am vorher ausgemachten Treffpunkt. Nach unserem Besuch in Disneyland machten wir noch eine kleine Shoppingtour in einem Einkaufszentrum ganz in der Nähe und kauften Lebensmittel für den nächsten Tag ein. Um ca. 22:30 Uhr fuhren wir zum Eiffelturm, um ihn auch bei Nacht in voller Beleuchtung bewundern zu können. Kurze Zeit später kehrten wir wieder in unser Hotel zurück und fielen erschöpft in unsere Betten.

Am Dienstag besichtigten wir schließlich Schloss Versailles. Nach einer ca. 30-minütigen Fahrt kamen wir beim Schloss an, wo wir uns erst einmal durch eine große Menschenmenge kämpfen mussten. Schließlich konnten wir in kleineren Gruppen das Schloss des Sonnenkönigs anschauen. Einige der Zimmer waren sehr prunkvoll gestaltet und mit vielen Porträts geschmückt. Außerdem war diese Sehenswürdigkeit zum Verlaufen groß und zudem sahen sich viele Räume sehr ähnlich. Nach der Besichtigung fuhren wir in eines der größten Nobelkaufhäuser von Paris namens Galeries Lafayette. Dort hielten wir uns ca. 3 Stunden auf, um Souvenirs und andere Dinge zu kaufen. Auch konnten wir die wunderschöne Aussicht von der Dachterrasse des Kaufhauses genießen.

Am Mittwoch hieß es Abschied nehmen von Paris. Eine erlebnisreiche Reise ging zu Ende. Auf der Heimfahrt war uns ein Zwischenstopp bei McDonalds eine willkommene Gelegenheit, die lange Busfahrt für einen Augenblick zu unterbrechen.

 

Text: Schülerinnen der Klasse 8d Fotos: Evelyn Ohl

 

mstr 15-06-03

Fahrt nach Paris

 

Vom 9. bis 13. Mai 2015 findet heuer erstmalig eine Bildungsfahrt nach Frankreich statt.

 

 

Samstag:
Los geht's früh am Morgen um 6 Uhr, damit wir gegen 18 Uhr in unserem Hotel einchecken können. Während der Fahrt ist ein Aufenthalt in Reims vorgesehen, wo wir die Kathedrale kurz besichtigen werden, die als Symbol der deutsch-französischen Beziehungen gilt und seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Sonntag:
Der erste Tag in Paris beginnt mit einer dreistündigen Stadtrundfahrt. Mit unserer deutschsprachigen Reiseleitung werden wir vom Bus aus bekannte Sehenswürdigkeiten (Eiffelturm, Notre-Dame, , Opéra Garnier ...) bewundern können. Zugleich werden wir allerhand Interessantes über die Stadt und deren Bewohner erfahren.

Nach einem Mittagessen im Hard Rock Café werden wir unsere Schüler dorthin entführen, wo Paris am schönsten ist. Wir beginnen unseren Spaziergang am Louvre und schauen, was das Untergeschoss an noblen Geschäften zu bieten hat. Der anschließende Spaziergang durch den Jardin des Tuileries gibt den Blick frei auf die berühmten Champs-Élysées. Als besonderes „Zuckerl" erscheint uns ein Abstecher in sogenannte Passages couverts, überdachte Einkaufspassagen, die den Glanz des 19. Jahrhunderts ausstrahlen. Unser Tag endet mit einer Fahrt auf der Seine, was in der Abenddämmerung sicherlich seinen ganz besonderen Reiz hat.

Montag:
Auf Wunsch der Schüler ist dieser Tag für den Besuch des Freizeitparks „Disneyland Paris" vorgesehen. Nach unserer Rückkehr werden wir bei einer Busfahrt Paris bei Nacht kennenlernen. Ein äußerst begehrtes Fotomotiv wird dann wohl der Eiffelturm sein, der zu Beginn jeder vollen Stunde fünf Minuten lang „wie ein Diamant" glitzert.

Dienstag:
An diesem Tag werden wir zunächst eintauchen in die Welt König Ludwigs XIV. Wir besichtigen das Schloss Versailles (mit seinem berühmten Spiegelsaal), das dem bayerischen Märchenkönig Ludwig II als Vorbild für Schloss Herrenchiemsee gedient hat. Ein kleiner Zug führt uns anschließend durch die weitläufige Gartenanlage.
Die einschnürende Mode der damaligen Zeit begünstigte bei den Damen oft Schwindelanfälle, die mit Riechsalz (basierend auf Ammoniumcarbonat) behoben wurden. Weit angenehmere Düfte dürfen wir anschließend einatmen, wenn wir uns in der Cour des senteurs und in der Maison des Parfums umschauen. Immer der Nase nach ...
Einen besonderen Abschluss unseres Paris-Aufenthalts soll der Besuch des Nobel-Kaufhauses „Galéries Lafayette" darstellen. Hier erwarten uns: ansprechende Auslagen, eine prachtvolle Kuppel und ein Besuch der Plattform im 6. Stock, von der aus man einen wunderbaren Ausblick auf das Stadtzentrum hat – und zwar gratis!

Mittwoch:
Leider müssen wir Paris schon wieder „adieu" sagen.
Gegen 21 Uhr kehren wir nach Hause zurück mit einer Menge schöner „souvenirs" (=Erinnerungen).

 

für die Fachschaft Französisch

Maria Bühr

 

wz-15-01