Studienfahrt nach Prag

Vom Dienstag, den 10.5.2016, bis zum Freitag, den 13.5.2016,  fuhren 28 Schülerinnen der 8. Klassen nach Tschechien in die Hauptstadt Prag.

Dienstag, der 10.05.2016
Abfahrt nach Prag um 8:00 Uhr am Busbahnhof am Hagen. Alle waren schon ganz aufgeregt und neugierig auf die Woche. Nach zwei Stunden Fahrt hatten wir einen Aufenthalt mit einer Stadtführung in Pilsen, der Kulturhauptstadt 2015. Nach weiteren zwei Fahrstunden waren wir in Prag angekommen und wurden gleich recht herzlich von unserem Reiseleiter Herrn Klima begrüßt. Gleich darauf bezogen wir unsere Zimmer im Hotel Zlatá Váha. Nach einer halben Stunde Pause in unseren Zimmern gingen wir los in die Stadt, um als erstes Geld umzutauschen.

Nicht weit vom Hotel entfernt befand sich das Palladium mit rund 200 Geschäften, von denen natürlich alle Schülerinnen hellauf begeistert waren. Nachdem Frau Schneider das Startzeichen zum Shoppen gab, stürmten alle los. Nach zwei Stunden trafen wir uns wieder und spazierten durch das hell erleuchtete Prag.

Mittwoch, der 11.05.2016
Am nächsten Morgen wurden wir nach einem reichhaltigen Frühstück von Herrn Klima abgeholt. Bei einem von ihm geführten Stadtrundgang besichtigten wir unter anderem die Karlsbrücke, das Altstädter Rathaus und den davorliegenden Platz, das jüdische Viertel und den Wenzelsplatz. Besonderen Wert legte Herr Klima darauf, uns die verschiedenen Stilepochen an den wirklich fantastisch restaurierten Häusern zu zeigen und zu erklären. Als wir mit der Führung fertig waren, stärkten wir uns mit einem böhmischen Mittagessen, welches allen sehr gut geschmeckt hat (v.a. die Knödel).

Anschließend besuchten wir ein Wachsfiguren-Museum namens „Grevin", das so eigentlich sehr schön war, nur unser Problem war, dass wir wenig Leute, außer Angela Merkel, Barak Obama und einige amerikanische Schauspieler und Sänger kannten, weil die meisten Figuren tschechische Persönlichkeiten waren. Um 16.00 Uhr konnten wir uns bei einer Schifffahrt „Klein Venedig" Prag von der Moldau aus ansehen. Den restlichen Nachmittag hatten wir frei zur Verfügung. Abends besuchten wir dann eine Vorstellung im Schwarzlichttheater „Metro", welche allen sehr gut gefiel.

Donnerstag, der 12.05.2016 (ein Tag vor der Abreise)
Am Vormittag trafen wir Herrn Klima vor dem Hotel und erkundeten unter anderem das Burgenviertel mit der Altstadt, Josefstadt und Kleinseite. Aufregend für uns waren die Fahrten mit der Metro und der Straßenbahn auf den Burghügel. Ein Besuch im Dom auf dem Hradschin durfte nicht fehlen und wir erfuhren, was es mit dem sog. „Prager Fenstersturz" auf sich hatte. Über einen wunderschönen Panoramaweg gingen wir von der Burg abwärts zur Karlsbrücke. Ein sehr schönes Erlebnis hatten wir am „John Lennon Wall", wo wir Bekanntschaft mit einem jungen Sänger machten, den alle Mädchen sehr schnell ins Herz geschlossen hatten, und einige auch gleich eine CD von ihm mitnahmen. Lauthals sangen wir mit ihm Beatlessongs und andere Lieder.

Nach einer Stärkung in einem österreichischen Restaurant stand ein Besuch im Schokoladenmuseum an, wo wir für uns selbst eine Schokoladentafel machen durften und einiges über die Entstehungsgeschichte von Schokolade erfuhren. Natürlich durften wir auch Schokolade naschen. Den restlichen Nachmittag hatten wir dann wieder zur freien Verfügung. Ein paar Mädchen sind wieder zum Shoppen ins Palladium, wieder andere sind mit Frau Schneider und Herrn Geser losgezogen, um die hübschen Gassen zu erkunden. Abends im Hard Rock Cafe verspeisten wir beim sogenannte „Golden Menü" riesige Burger. Nach einer kleinen VIP-Führung durch das Cafe deckten sich noch einige Mädels mit den typischen T-shirts ein.

Freitag der 13.05.2016 (der letzte Tag)
Um 10.00 Uhr war Abfahrt vom Hotel, alle waren traurig, da wir uns in die Stadt verliebt hatten. An diesem Tag besichtigten wir noch den Prager Zoo, der uns sehr gut gefallen hatte, da es dort Tiere gab, die wir in unserem Tiergarten in Straubing nicht haben. Um 16.00 Uhr hieß es dann Bye Bye Prag. Nach einer schönen und lustigen Busfahrt kamen dann alle wieder gesund und munter in Straubing an, wo wir dann gleich herzlich von unseren Eltern begrüßt wurden. Wir werden diese wunderschöne Zeit nie vergessen, die wir mit Frau Schneider, Herrn Geser und unserem netten Reiseleiter Herrn Klima erleben durften .Es steht für uns fest: Prag ist wirklich eine Reise wert.

Text und Fotos: Julia Haimerl 8e

mstr 16-06-14