Zur Abwechslung mal eine Zeitschrift gefällig?

 

Dank der Abonnements, deren Kosten der Fördervereins der Ursulinen Realschule seit Anfang des Schuljahres übernommen hat, kann das Aquarium mehrere Zeitschriften anbieten. Diese werden im Rahmen der April-Aktion vorgestellt.

 

"Eine begleitende Studie, die die Stiftung Lesen 2011 veröffentlichte, zeigt, dass Zeitschriften gerade bei den Kindern und Jugendlichen eine motivierende Wirkung entfalten, die zuvor die größten Widerstände gegen das Lesen zeigten. Zeitschriften wirken auch dem oft drastischen Rückgang der Lesemotivation von Jugendlichen im Laufe der Pubertät entgegen. Sie tragen dazu bei, einen Zugang zum Lesen zu erhalten, der ohne sie verloren zu gehen droht. Zeitschriften brechen Widerstände gegen das Lesen, weil sie schnell damit überzeugen, dass Inhalte ohne große Mühe und Aufwand zugänglich sind. Es fällt leicht zu entscheiden, ob es sich „lohnt" in Texte einzusteigen oder weiterzublättern. Dies hilft besonders Kindern und Jugendlichen, die nur mühsam flüssig lesen. Das Interesse, das Zeitschriften bei Lesefernen weckt, lässt sich in der Leseförderung nutzen, um über attraktive Themen andere (Lese-) Medien ins Spiel zu bringen und damit das Lesen in den Lesewelten zu verankern."

 

aus: Dr. Simone Ehmig: Zeitschriften als Instrument der Leseförderung

 

19-04-02 scu